Die Stadt Melk

Hunderttausende Gäste aus allen Kontinenten zieht es alljährlich nach Melk, um der weltberühmten Benediktinerabtei einen Besuch abzustatten. Unterhalb des mächtigen barocken Meisterwerkes präsentiert sich ein nicht minder kulturhistorisches Juwel.

Melk, das seit mehr als 100 Jahren das Stadtrecht inne hat und erstmals 831 urkundlich als "Medilica" auftaucht, öffnet sich seinen Gästen wie ein prachtvoller Bildband, in dem man blättern kann. 

Kaum ein anderes europäisches Stadtzentrum, bietet auf so kleinem Raum eine derartige gestalterische Vielfalt, die den Besucher wie in einer Zeitmaschine durch die Jahrhunderte reisen läßt.

Einige Sehenswürdikeiten der Stadt Melk:

Stadtturm und Stadtmauer

+

Den Zugang zum Stadtgraben flankiert ein zumindest teilweise im Original erhaltener Stadtturm mit Überresten der Stadtmauern. Der alte Wehrturm mit spitzem Kegeldach. 

Alter Salzhof - um 1650 erbaut!

+

Neben dem Salzhof befindet sich das Schiffmeisterhaus. Die Hochwassermarken der letzten großen Katastrophen zeigen den jewiligen Wasserstand des Donaustromes.

Benediktinerstift Melk

+

Stift Melk zählt zu den bedeutendsten Barockbauten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich. Höhepunkte einer Besichtigung sind unter anderem der Marmorsaal und die Stiftsbibliothek.

Hotel Wachau Linktipp

www.stadt-melk.at
www.stiftmelk.at

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH
Hotel Wachau Hotel Wachau Familie Hipfinger
Am Wachberg 3 . A- 3390 Melk
+43 (0)2752 / 525-31 . info@hotel-wachau.at